H2R Röstkaffee | Die Geschichte der Wesermanufaktur H2R
15236
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15236,theme-bridge,woocommerce-no-js,ajax_updown,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-content-sidebar-responsive,columns-3,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Die Geschichte der Wesermanufaktur H2R

Das neue Kaffee-Erlebnis aus dem Weserbergland ist da

Wo hat der Kaffee von H2R seinen Ursprung?

Die Idee entstand Mitte des Jahres 2018 und bildete den Start der Unternehmung „Röstkaffee aus der Wesermanufaktur“.

Boffzen – ein kleines Dorf mitten im schönen Weserbergland – hier riefen wir unsere BIO-zertifizierte Kaffeerösterei ins Leben.  Die Region des Weserberglands mit seinen malerischen Landschaften und seiner idyllischen Ruhe verbindet die 3 Gründer und bietet außerdem das ideale Umfeld für die Röstung eines Bio-Kaffees auf dem Land.  So bekommt unser Kaffee seinen individuellen Heimat-Charakter.

Wer sind die Köpfe hinter dem jungen StartUp?

Unsere Nachnamen sind Hill und Hartmann (daher H2) –
unser Dritter im Bunde brachte das „R“ von Ramovic mit ein.

Das Weserbergland ist unsere Heimat – wir sind tief mit dieser Region verwurzelt.  Als wir die ersten Überlegungen anstellten, selbst in die Lebensmittelbranche einzusteigen, war es für uns als Feinschmecker nur logisch, dass es auf dieses Produkt hinausläuft.  Es war Leidenschaft getrieben von der Region und dem Gedanken, etwas Neues mit Freunden zu kreieren.  Mit Herzblut geschaffen, präsentieren wir voller Stolz unsere drei Bio-Kaffeesorten.  Die neben dem Weserbergland auch einen Teil unserer eigenen Geschichten repräsentieren.

Wie lautet das Versprechen von H2R?

Wir hatten unsere Gründe, um unseren eigenen BIO-zertifizierten Röstkaffee auf den Markt zu bringen.

Unser Antrieb war und bleibt die Affinität zu hochwertigen Lebensmitteln, so dass die Qualität unserer Zutaten immer an erster Stelle steht.  Schließlich liegt uns die Verarbeitung unserer kostbaren, zertifizierten Rohstoffe zu einem geschmackvollen und hochwertigen Produkt sehr am Herzen.  Guter Bio-Kaffee aus dem Weserbergland?  Bislang Fehlanzeige! Also nahmen wir am Ende des Jahres 2018 die Sache selbst in die Hand..